Prof. Gisela Bullacher

Gisela Bullacher ist seit 2004 Professorin für Grundlagen der Fotografie an der Folkwang Universität der Künste. 1989 hat sie ihr Studium der Freien Kunst an der Hochschule für bildende Kunst, Hamburg mit Auszeichnung abgeschlossen. Im Anschluss daran folgten Ausstellungen im In- und Ausland. 1990 war sie Ars Viva-Preisträgerin des Kulturkreises im BDI, 1996 erhielt sie das Arbeitsstipendium des Kunstfonds Bonn und 1999 den Edwin-Scharff-Preis der Stadt Hamburg, von 1998 bis 2001 erhielt sie das Forschungsstipendium des Hochschulsonderprogramms III (HSP III) zum Thema „Tiefenschärfe und das Geflecht räumlicher Bezüge“. Von 1999 bis 2000 hatte sie an der Hochschule für bildende Künste Hamburg einen Lehrauftrag inne. Es folgte eine einjährige Gastprofessur für Künstlerische Fotografie an der Hochschule für Gestaltung, Karlsruhe.

Arbeitsschwerpunkte

Schwerpunkte ihrer künstlerischen Arbeit liegen in der Auseinandersetzung mit dem Gegenstand als bildnerisches Artefakt in seiner Verschränkung mit dem Menschen.